electrocd

Kritik

PP, De:Bug, May 1, 2001

Sechs lange Achterbahnfahrten auf verschiedenen Terrains, die jeweils in Form von geräuschhaften Themenparks durch ein fein gesponnenes Soundnetz erschlossen werden. Ganz gleich ob es sich dabei um Fragmente aus der Klangwelt des Automobils oder solchen aus Western handelt, um Telekommunikationsschnipsel oder die unappetitlichen Geräusche, wie sie an öffentlichen WC’s anzutreffen sind, man merkt jedem Augenblick die Freude des Entdeckens mit anschließendem Arrangierens an, welches vermutlich zu einem nicht unerheblichen Teil auf später optimierten Zufällen basiert. Jeder Track umfasst mehrere Stationen, an denen die Parameter Effekteinsatz, Ereignisdichte und Tempo in verschiedenen Gewichtungen zu Buche schlagen. Sehr auf den Punkt gebrachte Arbeiten, die weit über eine bloße Zustandsbeschreibung hinausgehend Perspektiven eröffnen und denen nichts hinzuzufügen bleibt. Natürlich verlangt das alles nach einer hohen Aufmerksamkeit seitens des Hörers, je größer die kontemplative Grundstimmung jedoch ist, desto mehr Vergnügen sollte drin sein. 4/5

4/5